Freitag, 15. Juli 2011

Österreichs berühmtester Pastafari

Niko Alm, ein Österreicher und für mich ein echter Ehrenbürger unseres schönen Landes, hat 3 Jahre mit den Behörden gestritten um auf seinen Führerscheinfoto ein Nudelsieb auf dem Kopf tragen zu dürfen.

Bildquelle: Standard

Wieso das? Naja, das ist halt die übliche religiöse Kopfbedeckung für einen Pastafari.

Für alle die sich jetzt denken: "Ein Pasta... was?" eine kurze Erklärung:

Anscheinend wurde in den USA eine Zeit lang der Intelligent Design (also die Theorie, dass uns ein Schöpfer erschaffen hat) alternativ zur Evolution (Darwin: Mutation und Selektion) in den Schulen gelehrt. Im Jahre 2005 schrieb ein gewisser Herr Henderson dann aus Protest einen offenen Brief, in dem er forderte, dass seine Religion des Fliegenden Spaghettimonsters noch eine andere Schöpfungstheorie vertrete, die ebenfalls unterrichtet werden sollte. So wollte er darauf aufmerksam machen, dass Religion in der Schule nichts verloren hat (und schon garnicht in naturwissenschaftlichen Fächern).

Bildquelle: Wikipedia
Na? Interesse geweckt? Mehr zum Thema findest du auf Wikipedia :)

Seen on: Standard