Donnerstag, 4. August 2011

Vorsicht Radioactive Man!

Wie diverse Stellen berichteten, versuchte der 31jähriger Schwede, Richard Handl, in seiner Küche einen kleinen Atomreaktor zu bauen und wurde dafür (naturgemäß) verhaftet. Warum hat er das getan? Für ihn war es eine Art Hobby, da er sich schon immer für Physik und Chemie interessierte.

Bildquelle: richardsreactor.blogspot.com

Für seine außergewöhnliche Freizeitbeschäftigung hatte der Herr Radium, Americium und Uran bei sich zu Hause gebunkert (bin ich die einzige die sich fragt, wo er das Zeug her hatte?). Obwohl er sein Hobby in einem Blog, für die Öffentlichkeit frei zugänglich, dokumentierte, wurden die Behörden erst durch Handl selbst aufmerksam.
Als Handl schwante, dass seine Lieblingsbeschäftigung vielleicht nicht ganz legal wein könnte, fragte er sicherheitshalber bei der schwedischen Atombehörde nach, die ihm prompt die Polizei vorbei schickte.
Zur Beruhung aller: man konnte in seiner Wohnung keine gefährlichen Strahlungswerte feststellen.

Seen on: thejournal.ie