Dienstag, 9. Oktober 2012

Stratos-Day: Felix Baumgartner

Der Weltbekannte BASE-Jumper Felix Baumgartner hat einen beeindruckenden Lebenslauf vorzuweisen.


Er wurde 1969 in Salzburg geboren. Nach seiner Ausbildung zum Maschinenschlosser verpflichtet sich Baumgartner für 5 Jahre beim österreichischen Bundesheer, wo er als Panzerfahrer und Fallschirmspringer tätig ist. Auf Grund seiner Unfähigkeit sich unterzuordnen wird er schließlich als militärisch ungeeignet eingestuft und aus dem Dienst beim Bundesheer entlassen.

Nach einem Ausflug in das Profi-Boxen, kam Baumgartner 1996 schließlich zum BASE-Jumping und gewann bereits 1997 seinen ersten Bewerb. Nachdem er Absprünge in allen 4 Disziplinen (B.A.S.E.= Building (Gebäude), Antenna (Antenne), Span (Brücke) und Earth (Klippen)) vorweisen konnte, war es ihm möglich sich 1998 bei der American B.A.S.E. Association zu registrieren. Dabei bekam er die Registrierungsnummer 502 zugewiesen, die Baumgartner zu seiner eigenen Marke machte.

Obwohl er mit etwa 130 Sprüngen verhältnismäßig wenige BASE-Jumps in seiner Karriere absolvierte, waren darunter wohl die Spektakulärsten überhaupt:
  • 1999: Sprung vom damals höchsten Gebäude der Welt, den Petronas-Towers in Kuala Lumpur
  • 1999: Sprung von der Jesus-Statue in Rio de Janeiro
  • 2003: Mit einem Carbonflügel ausgestattet flog er mit einem Pilatus-Porter-Propellerflugzeug um die Wette
  • 2003: Ausgestattet mit einem Carbonflügel überquert Felix Baumgartner den Ärmelkanal
  • 2004: Sprung von der höchsten Brücke der Welt, der Puente de las Américas
  • 2007: Sprung vom Hochhaus Taipei 101 in Taipeh
Die Mission Stratos wird der Höhepunkt einer bedeutenden BASE-Jump Karriere und nach eigenen Angaben der letzte BASE-Jump von Felix Baumgartner sein.

Wir wünschen Felix Baumgartner viel Glück und alles Gute für dieses Vorhaben!

via 1, 2